Alternative zum Kaffee: Munter auch ohne Espresso?

Dunkle Schokolade: Alternative zum Kaffee
(c) Lee McCoy via Flickr/CC BY-ND 2.0

Kaffee schmeckt nicht nur ausgesprochen lecker, sondern kommt auch mit über 1000 Inhaltsstoffen in die Tasse. Viele davon sind gut für unsere Gesundheit und das Wohlbefinden, aber so richtig scharf sind wir vor allem auf einen Stoff: Koffein.

Mit einer ausreichenden Menge davon im Blut vergisst unser Körper, dass er vielleicht müde ist und wir fühlen uns länger fit und wacher.

Und wenn mal kein frisch gebrühter Kaffee zur Hand ist? Oder nur Kaffee, der nicht schmeckt, wie er eigentlich schmecken soll?

Auch dann müssen wir nicht völlig unaufgeputscht durch den lieben langen Tag schleichen. Koffein oder extrem verwandte Stoffe sind auch in anderen Pflanzenprodukten enthalten. Etwa in schwarzem (und grünem) Tee als Alternative zum Kaffee, allerdings in geringerer Menge – gegenüber einem Espresso etwa nur ein Fünftel.

Dunkle Schokolade ist wie starker Kaffee

Sehr dunkle Schokolade bringt eine Muntermacherkonzentration mit, die der von starkem Kaffee entspricht, ein Milchschokoladenriegel dagegen nur rund ein Zehntel.

Typische Energydrinks enthalten gerne künstlich zugesetztes Koffein. Trotz geringerer Konzentration hat eine ganze Dose davon etwa die Hälfte mehr an Wirkstoffen wie ein strammer Espresso.

Alternative zum Kaffee: Munter auch ohne Espresso?

Aber auch Softdrinks sind mit dem pflanzlichen Müdigkeitsverscheucher versetzt – eine typische Dose Cola (egal, welcher Marke) enthält nur rund ein Drittel der Wirkung eines Espressotässchens, noch softere Drinks der Zitronen- und Eistee-Richtung bleiben noch mal um die Hälfte darunter.

Wer kann, darf jetzt trotzdem erst mal mit gutem Gewissen einen Kaffee trinken. Denn der kommt in jedem Fall nicht nur ohne lästige Zuckerkalorien, Fettgehalt oder künstliche Süße, sondern ist, wie immer mehr Studien in jüngster Zeit zeigen, auch viel gesünder für unseren Körper, als man lange dachte.

Dagegen wird in der Politik gerade wieder über ein mögliches Verbot hochkonzentrierter Energyshots diskutiert, die sogarden doppelten Koffeingehalt eines gewöhnlichen Energydrinks enthalten können.

Mehr zum Thema: Sources of caffeine

 

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben