Zahlen, bitte! Der große Kaffee Report 2015

Tchibo Kaffee Report 2015

Mit 149 jährlich getrunkenen Litern ist Kaffee nach wie vor das Lieblingsgetränk der Bundesbürger – und schlägt damit Mineralwasser, Bier, Cola oder Tee. Dennoch, so ist dem Tchibo Kaffee Report 2015 zu entnehmen, sind wir damit nicht Import-Weltmeister – die Amerikaner schlagen uns nach Menge, die Belgier nach Pro-Kopf-Verbrauch.

Dabei fällt auf, dass gerade unter gesundheitsbewussten Menschen der Kaffeekonsum höher ist. Das alles und noch viel mehr kann man im aktuellen Report nachlesen. Auf mehr als 100 Seiten hat das Tchibo-Team in Zusammenarbeit mit brand eins wissen und statista Zahlen, Fakten, Forschungsergebnisse und Launiges zum heißgeliebten Getränk und dem Schwerpunkt-Thema „Kaffee und Gesundheit“ zusammengetragen.

Um das aromatische Getränk ranken sich allerlei Gesundheitsmythen, die man unbedingt aufklären muss: Nein, Kaffee entwässert nicht, erhöht auch nicht das Risiko von chronischem Bluthochdruck, Alzheimer, Diabetes oder Krebs, sondern wirkt durch seine vielfältigen, teilweise unerforschten, mehr als 1000 Aromastoffe, Fette und Fasern nachhaltig gesundheitsfördernd.

Wohltuend auch ist die Beobachtung, dass der Handel mit Fairtrade- und Bioprodukten weltweit stetig zunimmt.

Die Hauptexporteure von Kaffee sind Brasilien, Vietnam und Kolumbien. Am häufigsten gönnen wir uns ein Tässchen zu Hause. Und: Die wichtigste Zubereitungsmethode ist laut dem großen Kaffeereport noch die Kaffeefiltermaschine, gefolgt von der Espresso-Maschine mit integriertem Mahlwerk.

Neben Gesundheitsthemen gibt es also allerlei Wissenswertes über Produktion und Konsum sowie die zunehmende Bedeutung von Nachhaltigkeit zu erfahren. Das übrigens war der Themenschwerpunkt der letztjährigen Studie.

+Link: Tchibo Kaffeereport 2015

Mehr bei SmartLightLiving zum Thema: , , ,

Antwort schreiben